mesa mit heilsteinen

Nach der Kosmologie der alten Völker und Schamanen, ist alles beseelt und voller Energie. In jeder Materie, sei es Stein, Pflanze, Ort oder Mensch wohnt der universelle Geist (Spirit), der mit seiner reinen kosmischen Energie dem Materiellen Leben einhaucht. Das Bewusstsein darüber, nennen wir Seele. Pflanzen und Tiere haben eher ein kollektives Bewusstsein, während wir Menschen alle ein individuelles haben.

Als unendliche Seele mit einen bewussten Geist in einem Körper ist es uns möglich, hier auf der Erde zu leben, zu fühlen, und sinnliche Erfahrungen zu machen. Die Seele ist unsere individuelle Essenz, ihre Sprache sind Gefühle, Empfindungen und Bilder, die im Erleben entstehen. Damit die Seele sich erfahren und lernen kann, wird alles was wir je gesagt, getan, gedacht und gefühlt haben, von der Seele eines Menschen (oder Tieres etc.)  als Information in ihren eigenen sowie kollektiven Energiefeld gespeichert.

Alles was nicht der Urschwingung von Liebe, der kosmischen und planetarischen Energie sowie der eigenen Seelenfrequenz entspricht, wird als Disharmonie im Energiefeld manifestiert und unterbricht den natürlichen Lebensfluß. Dies beeinflusst die Ausformung der materiellen Ebene und somit auch unseren Körper. So führen unverarbeitete seelische Verletzungen und Erschütterungen im Erleben zu Blockaden und langfristig zu Krankheiten in Mensch, Tier und Pflanzen.

So können wir sonst alle Facetten des Seins zwischen den Polen der Dualität erfahren und daraus lernen, um sie wieder in uns zu vereinen. Grundlegend geht es darum seelisch zu reifen, indem wir alles fühlen, aus unseren leidvollen Erfahrungen lernen und uns an unseres inneren göttliches oder universelles Licht erinnern.  Wir durch unsere Heilung vom Pol der Angst, des Schmerzes und der Trennung wieder in die Urschwingung von Liebe und Einheit kommen.

Das ist unsere gemeinsame Aufgabe hier auf Erden, zu der jeder durch seine Individualität seinen ganz eigenen wundervollen und wichtigen Teil beiträgt.

Womit arbeitet ein Schamane oder eine Schamanin?

Schamanen sind die Mittler zwischen der materiellen Welt und der nicht sichtbaren Welt der Energie der Seelen, des Kosmos und unseres Planeten. Sie fungieren für letztere als Kanal für Botschaften und heilsame Energiefrequenzen und sind in der Lage Disharmonien zwischen Körper, Seele und Geist auszugleichen und die Seele bei ihren Lernaufgaben zu begleiten.

Ein Schamane arbeitet immer mit der Seele und dem Energiefeld und hilft Mensch, Pflanze, Tier und Stein. Er spürt und erkennt, wenn etwas aus der der höheren kosmischen Ordnung geraten und zu einpolig orientiert ist und sich in Form von Krankheiten oder Blockaden zeigt.

Schamanen besitzen ausgeprägte mediale Sinne und können mit allem kommunizieren, das ein lebendiges Bewusstsein besitzt, wie z.B. eine Menschenseele, eine Pflanze oder einTier, einem Ortsgeist sowie mit den Spirits in der nicht-sichtbaren Welt wie Engel, aufgestiegende Meister oder ausserirdische Wesen.

Die nicht sichtbare Welt des Spirits

Wie unterschiedlich die Tradition der alten Völker sein mögen, die Aufteilung der nicht sichtbaren Welt ist ähnlich. Sie unterteilt sich in die untere Welt, die mittlere und die obere Welt. Allerdings sind Hierarchien und Strukturen innerhalb von der individuellen Wahrnehmung und kulturellen Kontext geprägt und individuell eingefärbt.

Grundlegend kann man sagen:

Die mittlere Welt entspricht unserer realen Welt in der wir leben, sie wird quasi um das geistig-seelisch Prinzip erweitert und entspricht unserem Tagesbewusstsein. Hier kann man reisen, z.B. um anderen Seelen zu vergeben oder verschiedene Seelenräume wie den Seelengarten erkunden.

Die untere Welt entspricht unserem individuellen sowie kollektiven Un(ter)bewussten mit unterdrückten Gefühlen und unbewussten Glaubensstrukturen sowie unserer Instinktnatur. Hier finden wir abgespaltene Seelenanteile (in der Psychologie entspricht dies verdrängten Gefühle und Traumata), sowie unsere Ressourcen und vergrabenen irdische Talente und Begabungen. Diese kann man durch eine Kraftierreise oder Seelenrückholung zu sich zurückholen.

In der oberen Welt finden wir höhere Bewusstseinsebenen und eigene verlorene göttliche Seelenanteile,  Pflanzen-,Stein, und Tiergeister sowie Engel, Aufgestiegene Meister und andere Lichtwesen, aber auch Verstorbene sowie niedere Astralwesen. Hier bekommen wir Zugang zu höheren Visionen und unserer Lebensaufgabe und Führung von unseren höheren Selbst.

Die Seele formt die Materie

Unsere Seelenenergie formt unser feinstoffliches Energiefeld, das oft als Aura- und Chakrensystem oder Vierkörper System bekannt ist. Über weitere feine Energiekanäle und dem Nervensystem als Schnittstelle ist es mit unserem Körper verbunden und beeinflusst dessen Gesundheits zustand.

Die aktuelle Qualität unseres Seelen-Energiefeldes, indem ich als Schamanin lese, sagt viel über unser Innerstes, sowie unsere irdischen Gewohnheiten aus und seelischen Entwicklungsstand aus.

Seelische Wunden als Abdrücke in unserem Energiefeld

Leben wir liebevolle und lebensbejahende Muster, wird unsere Aura in ihrer natürlichen Ordnung  gestärkt und unser Körper ist gesund und alle Abläufe funktionieren. Wir fühlen uns wohl und sind ausgeglichen.

Disharmonische Muster bzw. Abdrücke entstehen, wenn ein (meist traumatisches oder plötzliches) Ereignis auf uns einstürmt, das unsere normale seelische Verarbeitungsfähigkeit überfordert. Werden wir mit zu starken Gefühlen und Schmerzen, oder Gewalt konfrontiert, die wir nicht verdauen können, spalten wir diese und teilweise dazugehörige Erinnerungen ab. Gerade in der Kindheit geschieht das schnell, da wir noch nicht so viele Mechanismen zur Verfügung und alles ungefiltert auf uns einstürmt.

Dadurch wird der natürliche Energiefluss und Austausch von Innen-und Außenwelt unterbrochen. Ein Teil der eigenen Energie (Seelenverlust) bleibt oft beim Geschehen (der anderen Seele oder an Ort und Zeit) hängen. Da unser System immer nach Ausgleich strebt, setzen sich an freien Stellen setzen sich dann fremde Energien, die durch ein ähnliches Leidensmuster in Resonanz gehen und angezogen werden. Oft sind es die abgespaltene Energien unserer Eltern und Vorfahren, die uns später die eigene Identitätsfindung erschweren.

Wenn wir dann (meist unbewusst) die Wiederholung des erlebten Schmerzes vermeiden wollen, umso festere Strukturen und Blockaden entstehen auf energetischer, wie auf neuronaler Ebene. Diese verknüpfen sich mit bestimmten Denk – und Handlungsmustern und lassen uns mit der Zeit fast automatisch reagieren. Unser Feingespür nimmt ab sowie unsere Wahrnehmung der Realität färbt sich durch unsere Ängste zu Glaubenssätzen und starren Reaktionsmustern.

Dazu braucht es Raum für das Fühlen und liebevolle Annehmen sowie die Klärung des Energiefeldes. Dann können wir neue positive Lernerfahrungen machen.

Heilung ist immer mit einer Bewusstseinsentwicklung und einem inneren Erkenntnisprozess verbunden, der dein Herz für die Liebe und die Verbundenheit mit allem Leben öffnet.

Deine Heilung geht weit über dich hinaus

Parallel werden die Ahnen aus deinem System mit erlöst, die mit dem bearbeiteten Seelenthema in Resonanz stehen und mit deinem Energiefeld verbunden waren. Sie finden Frieden, wenn du deinen Weg gehst und aus dem Rad der Wiederholungen heraustrittst. Von einer höheren Ebene können sie dir ihren Segen geben und mit Liebe beistehen, um dich auf unserem Lebensweg kraftvoll zu unterstützen. Um diese große Kraft wissen die Schamanen und indigenen Völker seit Jahrtausenden.

Neben dem gesamten Familiensystem wird auch das kollektive Feld (das alle Erfahrungen der Menschheit speichert), mit neuen heilsamen Informationen gespeist. Das wirkt sich langsam und stetig auch auf alles Leben aus. Es lohnt sich also mehrfach zu den eigenen Themen zu schauen.

Ergänzung zum Zeitenwandel

Mittlerweile ist es nicht nur wichtig das Energiefeld zu klären um in Balance zu bleiben. Der Lichtkörperprozess, das heißt unseren göttlichen Lichtkörper mit unseren niederen Energiekörpern ( physischer , emotionaler, mentaler und energetischer Körper) zu vereinen, ist der Prozess des derzeitigen Bewusstseinwandels, der uns allen bevor steht.

Es geht darum uns unseren göttlichen Bewusstseinsanteilen zu verbinden und uns als große Seelen und Energiewesen wahrzunehmen und unseren Platz im Universum und nicht nur auf Erden einzunehmen.

Dazu findest mehr in anderen neueren Blogartikeln.

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert